Wortsalat
filler
filler
Die Zehn Gebote - Director's Cut

"Scheiße". Scheiß-Berg, Scheiß-Steinplatten, Scheiß-Meißel, Scheiß-Job. Moses wischte sich den Schweiß von der Stirn. Zum dritten Mal hatte er sich jetzt verschrieben. "Verfluchte Kacke".

Oioioi..."Du sollst nicht fluchen". War das ein Gebot? "Ach, scheiß drauf." Er hatte die Faxen dicke. "Du sollst...Du sollst nicht...Du sollst...hätten wir ja gleich beim Pharao bleiben können."

Neue Platte. Überschrift. Tacktacktack D tacktacktacktack E tack I... "DEI? Verdammt! Wenigstens war´s das erste Wort, nicht das letzte."

Das letzte Wort hatte sowieso immer Jahwe. Und er, Moses, durfte den Mist ausbaden. "Das Land wo Milch und Honig fließen. Blödsinn. Nix als Wüste und abgefackelte Dornbüsche bisher. Und dann noch so tun, als ob das ein total geiler Special Effect gewesen wäre. Den Bart hab ich mir abgesengt als Jahwe-Double hinter dem Dornbusch.“

Die fußlahme Truppe unten musste sich doch allmählich wundern, was da so lange dauerte. Wenn kein Wunder geschah, würde das eh nix mit den Geboten. Er hatte keinen Bock mehr auf Steinekloppen. Und auf Rumlatschen. Und überhaupt...

Ja, überhaupt. "Was würde denn passieren, wenn ich den Bettel hinwerfe? Jahwe könnte stinkig werden. Und? Das 'Gelobte Land’ soll ich doch eh nicht sehen.“

"Komm, Alter, jetzt konzentrier dich..." Moses nahm sich eine frische Platte vor und meißelte. Er legte eine Nachtschicht ein, aber er schaffte es, hundskaputt, wie er war.

"Mein Volk, sehet, was Jahwe uns verkündet hat." Moses hielt eine der mächtig schweren Steinplatten in die Höhe, damit alle lesen konnten.

"Du, Moses, schreibt man "töhten" nicht ohne "h"?" Patsch! Wirklich mächtig schwer, die Platte.

Die Zehn Gebote - Director's Cut
filler
filler
filler
Valid XHTML 1.0 Transitional
Datenschutz