Wortsalat
filler
filler
Wiederholung

Meine Uhr ist stehengeblieben, während ich ging. Es muss vormittags sein, oder nachmittags. Die Schatten der Häuser an den Straßenkreuzungen fallen schräg auf den Asphalt. Wo die Sonne steht, kann ich nicht entscheiden.

Meine Schritte zeugen kein Echo. Vielleicht trete ich zu leise auf. Vielleicht sollte ich laufen. Es liegen keine Steine im Weg.

Die andere Straßenseite liegt im Licht. Ich schaue nach links, nach rechts. Kein Auto kommt. Gut. Die andere Straßenseite liegt im Licht. Seltsam. Ich bewege mich doch.

Mir wird schwindlig. Ich setze mich auf die Bordsteinkante und zähle das Kleingeld in meiner Hosentasche. Dreißig Cent. Alles in Ordnung. Ich fühle mich besser. Gut genug, um weiterzugehen.

An der nächsten Kreuzung wende ich mich nach rechts. Die Schatten der Häuser fallen schräg auf den Asphalt. Die andere Straßenseite liegt im Licht. Das Kleingeld klimpert in meiner Hand. Sonst ist alles still. Ich gehe.

Wiederholung
filler
filler
filler
Valid XHTML 1.0 Transitional
Datenschutz